BASIS-MODULE

BASIS-MODULE
Gesamtverständnis und Bewusstwerdung eigener Potentiale

B1 – Den Pulsschlag der eigenen Lebendigkeit aktivieren

Auftakt Gemeinsam in die Lebendigkeit:

  • Veränderung des eigenen Blickwinkels mittels Kreativmethode
  • Teachings – interaktive und lebendige Erfahrungsschätze auf Augenhöhe
  • Bewusstwerdung der eigenen Zugänge zur Lebendigkeit
  • Aktivierende Körperübungen
  • Aufstellung im Medizinrad – dem heiligen Rad des Lebens, zur persönlichen Standortbestimmung und daraus resultierende Inputs für den weiteren Weg

Basiswissen Psychologie und Bewusstwerdung
Diese Einheit gibt Einblicke in Grundlagenwissen der Psychologie bzw. psychologischen Beratung. Grundbegriffe und -abläufe werden anhand von lebensnahen Beispielen anschaulich dargestellt und „lebendig“ gemacht. Wir erkennen wie das Unterbewusstsein unser Fühlen, unser Handeln und unsere Erfahrungen beeinflusst.

  • Praxisnahe Definition psychologischer Grundbegriffe wie Projektion-Übertragung-Gegenübertragung; Psyche im Unterschied von Geist bzw. Seele, Bewusstsein versus Unterbewusstsein
  • Überblick Gehirnareale und deren Funktion
  • Einblicke in psychologische Abläufe wie Emotionen, Wahrnehmung
  • Aktivierungsübungen für die eigene Bewusstwerdung

Basiswissen Gehirn und Umprogrammierung
Die Millionen von Neuronen, die unser Gehirn besitzt sind in einem riesigen Netzwerk miteinander verbunden. Während wir einen Gedanken denken, ist uns nicht bewusst, was das Gehirn damit macht. Es besteht die Möglichkeit das Gehirn bewusst in eine ganz bestimmte Frequenz zu versetzen, in der es sich beeinflussen (umprogrammieren) lässt. Diese Einheit gibt einen guten Überblick über die Art und Weise wie Hypnose das Gehirn steuern kann.

  • In welcher Gehirnfrequenz arbeite ich am effizientesten?
  • Wie kann ich mein Gehirn umprogrammieren?
  • Wie kann ich psychische Zustände beeinflussen?
  • Wie kann mich Selbsthypnose in „Krisen-Zeiten“ und in der Wunscherfüllung unterstützen?
  • Wie kann Hypnose bei der Zielerreichung unterstützen?
  • Aktivierungsübung: Tanzendes Gehirn

Passende Unterstützung durch Phytowirkstoffe
In dieser Einheit wird grundlegendes Basiswissen der Phytotherapie vermittelt, sowie das breite Anwendungsspektrum der lebendigen Pflanzenwirkstoffe für Deine Lebendigkeit. Es ist ein 1. Schritt in die höchst wirksame und duftende Welt der Pflanzenheilkunde.

  • Was sind primäre und sekundäre Pflanzenwirkstoffe
  • Unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten von Phytowirkstoffen
  • Wirkungsweisen von Pflanzenessenzen auf Körper, Psyche und Emotionen
  • Unterstützende ätherische Öle zur Bewusstwerdung von Prägungen/Muster/Konditionierungen
  • Einfluss von Pflanzenessenzen auf unsere Gene

Praktische Übungen und Reflexion zur Integration

  • Gemeinsames reflektieren des Erfahrenen und praktische Übungen zur Vertiefung
  • Bewusstes Durchschreiten um Veränderung zu initiieren

Kennenlernen aller TrainerInnen


Dauer: 3 Tage/jeweils von 9.00-17.00 Uhr
Termine: 9.-11. März 2018 oder 5.-7. April 2019
Kosten: € 421,-

TrainerInnen:
Mag. Wolfgang Hackl, Mag.a Theresia Zottel, Ramón Barría Mac Lennan, Dr.in med. Andrea Ch. Pühringer, Jürgen Wandaller, Evi Schwarz

Ort:
AETAS – Mursberg 29, 4111 Walding

B2 – Durch transpersonale Persönlichkeitsentwicklung zur wahren Essenz finden

Transpersonale Persönlichkeitsentwicklung in Theorie und Praxis
Unser wahres Wesen, unsere innerste Essenz – ungleich und fern aller Prägungen und einschränkenden Muster – zu erfahren und zu leben, das ist, was uns zutiefst glücklich macht und heil werden lässt – körperlich, emotional und seelisch. Dieses Modul unterstützt Dich in Deiner eigenen Entwicklung, zeigt Dir Deine Prägungen und Muster auf, das was Dich hält oder Dich befreit, das was Dich wirklich ausmacht und Dich lebendig und glücklich macht.

  • Erkennen wie ich ausgestattet bin
  • Erkennen wo meine Aufmerksamkeit hingeht
  • Erkennen was ich in mein Leben einlade
  • Meinen Bauplan erfahren
  • Erkenntnisse aus dem Lernmodell G. Batenson (Natur und Mensch sind Teil eines großen Informationssystems, in der es eine angeborene Neigung der Menschen gibt, sich allem Lebendigem verbunden zu fühlen)
  • Durch Annehmen und Loslassen in die Eigenverantwortung gelangen und das eigene Leben mehr und mehr frei gestalten
  • Den natürlichen Fluss des Lebens spüren und aus seiner vorhandenen Fülle schöpfen
  • Der Zugang zur Kraft des JETZT – präsent und gegenwärtig sein, Leichtigkeit, Unbeschwertheit und Potentiale erfahren
  • Unterschied: „Ich will“ zu „Es ist gut so“ integrieren

Was bedeutet Entwicklung und wie führe ich ein Entwicklungstagebuch   Dies ist eine erprobte Technik, die dazu beiträgt die eigene Entwicklung gut zu unterstützen. Dies ist nicht nur eine gute Übung um für sich selbst zu mehr Bewusstsein und Authentizität zu gelangen, sondern diesen wertvollen Erfahrungsschatz später auch für andere zu nutzen.

  • Lerne die Aufmerksamkeit auf das eigene Gelingen anstatt auf das eigene Versagen zu richten und reflektiere Dich selbst dabei
  • Zuerst sich selbst gegenüber und später den KlientInnen eine wohlwollende Energie etablieren
  • Aufmerksam bzw. wach für die kleinen und großen Entwicklungsschritte werden, ein Auge dafür bekommen

Über Körperübungen Lebendigkeit erfahren
Mobilisieren der Lebendigkeit und innerer Kräfte durch unterschiedliche Körperübungen. Tanzend, singend, schwingend, schweigend gezielt in die Tiefe gehen.

  • Stilles Sitzen – Intensives Praktizieren und Üben dieser basalen Form der Meditationspraxis, welche ein Leerwerden von allen Gedanken und ein Sich-Öffnen dem eigenen Sein gegenüber ermöglicht
  • Körperarbeit – Zur Stärkung und Steigerung des Energieflusses, Mobilisierung der Gelenke und Muskulatur, Entspannung und Zentrierung des Geistes
  • Aktives Schweigen – das Tor zur inneren Ruhe. Äußeres Schweigen lässt das geistige Auge nach innen kehren, die Meditation wird tiefer, inneres Stillschweigen und Ruhe breiten sich aus
  • Meditatives Gehen – Achtsames Gehen zwischen unseren Einheiten des Stillen Sitzens und auch auf allen anderen Wegen während des Seminars als Vorübung für den Alltag
  • Achtsamkeitsübungen – als tragende, innere Haltung und Tor zur Gegenwart
  • Bewusstes Atmen – die Atmung als Weg zum wachen Nichtdenken
  • Micropraxis – die Brücke zum Alltag

Integration, Erkenntnis und Lebensweisheit erfahren

  • Methoden und Werkzeuge entwickeln, um die Erfahrungen und Erkenntnisse dieses Moduls in den Alltag zu integrieren und dort zu leben
  • Aufstellungsarbeit im heiligen Medizinrad zur Standortbestimmung und daraus resultierende Inputs für den weiteren Weg

Dauer: 3 Tage/jeweils von 9.00-17.00 Uhr
Termine: 13.-15. April 2018 oder 10.-12. Mai 2019
Kosten: € 421,-

TrainerInnen:
Mag. Wolfgang Hackl, Evi Schwarz, Jürgen Wandaller

Ort:
2018: Lederfabrik Linz Leonfeldner Str. 328 4040 Linz
2019: Bildungshaus Breitenstein – Am Breitenstein 9-11, 4202 Kirchschlag bei Linz 

B3 – Vertiefende Methoden zur Stabilisierung des eigenen Bewusstseins & Potentials

Selbsterfahrung mit künstlerischen Medien
Die Selbsterfahrung mit künstlerischen Medien erweitert den persönlichen Ausdruck aber auch die persönlichen Eindrücke. Neue Blickwinkel und Handlungsspielräume entstehen. Das eigene kreative Potential wird angeregt und kann bewusst – z.B. für einen gelingenden Umgang mit den persönlichen Stolpersteinen - genutzt werden.

  • Perspektivenwechsel: Von der Schwäche zur Stärke
  • Blockaden lösen, neuen Mut fassen und aktiv werden
  • Aufmerksamkeit auf Fähigkeit und Ressourcen legen, sich stärken statt schwächen
  • Persönliche Kreativität aktivieren

Selbsthypnose aktiv
Die Selbsthypnose ist eine Methode, die in einem bestimmten Frequenzbereich des Gehirns, eine Umprogrammierung der Psyche ermöglicht. Diese Einheit vermittelt Funktion und Wirkung dieser Methode in Theorie und Praxis.

  • Gezielte Stimulierung der Gehirnwellen
  • Visualisierung
  • Mentale Selbstbeeinflussung
  • Effektive Möglichkeit, das Leben selbst zu gestalten
  • Persönlichkeit optimieren
  • Ankerpunkte setzen

Integrale Körperarbeit mit ätherischen Ölen
Integrale Körperarbeit ist eine Kombination aus bewusster Körpererfahrung und Bewusstseinsarbeit, dies macht ungenutzte Lebensenergien wieder verfügbar. Sie findet immer auf allen Ebenen unseres Seins statt-Körper, Geist und Seele.

  • Über das Meridiansystem ungenutzte Lebensenergie verfügbar machen und in Fluss bringen
  • Auswahl spezieller ätherischer Öle für die einzelnen Meridiane
  • Unterstützung in der Entwicklung über die Ebenen: Körper, Beziehungen und Bewusstsein
  • Ankerpunkte mit individuell ausgewählten ätherischen Ölen verstärken
  • Kunsttherapie mit intuitionsfördernden Pflanzenwirkstoffen verstärken

Dauer: 3 Tage/jeweils von 9.00-17.00 Uhr
Termine: 4.-6. Mai 2018 oder 14.-16. Juni 2019
Kosten: € 421,-

TrainerInnen:
Mag.a Theresia Zottel, Ramón Barría Mac Lennan, Jürgen Wandaller

Ort:
AETAS – Mursberg 29, 4111 Walding


 

 

Infos zur gesamten Weiterbildungsreihe