Zertifzierte/r PFT – Phyto Faszien TrainerIn

Die Faszien ein Gewebe das lange Zeit stark unterschätzt wurde und immer mehr Interesse auf sich zieht

Faszien ein Begriff der in den letzten Jahren immer häufiger in medizinischen und therapeutischen Fachkreisen, aber auch in den Medien und der Öffentlichkeit auftaucht. Und das ganz zurecht, denn das Fasziengewebe  ist ein Organsystem und erfüllt besondere, sogar lebenswichtige Aufgaben!

Die Faszien

Wir altern biologisch sicht- und spürbar, wenn Faszien verhärtet und verklebt sind!

Das Fasziengewebe ist ein sehr komplexes netzartiges Gewebesystem, das alle Teile des Körpers zusammenhält, fixiert und verbindet. Es wird in der Medizin als bindegewebige Umhüllung für Muskeln, Nerven, Organe, Blut- und Lymphgefäße bezeichnet, welche ihnen ihre anatomische Form geben. Alle faszialen Strukturen gehen ineinander über, die gesamte Rück- und Vorderseite des Körpers als auch alle äußeren und inneren Strukturen werden ohne Unterbrechung durch sie verbunden!
Grund genug ihnen unsere Aufmerksamkeit zu schenken.

Faszinierend und bedeutend ist zudem, dass man die Faszien auch zu den Sinnesorganen zählen kann, denn sie vereinen weit mehr Inputmöglichkeit für unser Gehirn, als alle anderen Sinne zusammen. Sie haben ein Langzeitgedächtnis, erinnern sich an alle Schmerzen des Lebens, und antworten auf Belastungen mit strukturellen Veränderungen. Man bezeichnet sie auch als Festplatte, welche das Gehirn programmiert!
Sie haben unendlich feine Nervenrezeptoren, welche ihre gewonnen Informationen über die Spannung (Stoffwechsel, Ph-Wert, etc.) an das zentrale Nervensystem weiterleiten. Sie reagieren also nicht nur auf körperliche Bewegung sondern auch auf Stress, Stimmungen, Traumata, Verletzungen, uvm.

Bei den meisten Menschen sind die Faszien verhärtet, verklebt oder es mangelt an Elastizität. Dies kann zu Bewegungseinschränkungen und zu unterschiedlichsten Beschwerden führen: von Nacken- über Rückenbeschwerden, von Bauchschmerzen bis hin zu undefinierbarem „Zwicken und Zwacken“, emotionale Schwankungen, Stagnation im körperlichen Training und Leistungsaufbau und vieles mehr.
Lokale fasziale Einschränkungen können sich auf den gesamten Körper auswirken. Das erklärt, warum eine Veränderung an einer bestimmten Stelle des Körpers spürbare Veränderungen in anderen, teilweise auch weit entfernten Körperteilen, auslöst. Ein ewiger Kreislauf, der viele Menschen in  ihrer täglichen Lebendigkeit stark einschränkt.

Eine stark verklebte Außenhülle behindert zudem die Organe dabei, Nährstoffe in ausreichenden Maße aufzunehmen und angemessen Schadstoffe abzugeben. Auch die Blutzufuhr und Sauerstoffversorgung der Organe werden erschwert, was zur Folge hat, dass die Lebendigkeit betroffener Organe sowie auch des Gehirns stetig nachlässt.

Hauptaufgabe der Faszien:
Übertragung der Muskelkraft
Sinnesorgan – zweites Gehirn
Kommunikation mit dem Nervensystem
Maßgebliche Abwehrfunktion (Barriere & Fresszellen)
Puffer bei körperlichen Einwirkungen von außen
Körpereigener Wasserspeicher
Sauerstoffaustausch & Schutz Organe
Grundlage für eine schöne Körperform

Faszien Training

Faszien Training ist mehr als ein Trend!

Das Faszien Training ist eine bewegungstherapeutische oder sportliche Trainingsmethode zur gezielten Förderung des muskulären Bindegewebes – der Faszien.

Es unterstützt all die bereits beschriebenen Aufgaben dieses, überaus wichtigen Gewebes. Durch das Faszien Training wird das Bindegewebe wieder elastisch aber zugleich auch fester. Sehnen und Bänder werden dadurch belastbarer, schmerzhafte Reibereien in den Gelenken werden vermieden und die Muskulatur vor Verletzungen geschützt – insgesamt werden wir wieder lebendiger.

Es muss nicht als reines Fitness-Programm oder als eigenständiges Training angesehen werden, sondern kann auch mit faszienbetonten Anteilen leicht und spielerisch in den Alltag integriert werden.

Phytowirkstoffe kommunizieren mit unseren Gewebezellen

Phytowirkstoffe kommunizieren mit unseren Gewebezellen und verstärken die Wirkung des Training!

Die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) gehört zu den ältesten medizinischen Anwendungsformen und ist auf allen Kontinenten und in allen Kulturen beheimatet.

Die Faszien merken sich jede Verletzung, diese Speicherung kann mit Pflanzenessenzen wirksam gelöscht werden.

Hochwertige und naturreine Phytowirkstoffe, wie z.B. ätherische Öle, sind sehr komplex – sie beinhalten hunderte von verschiedenen und einzigartigen biochemischen Verbindungen und können aufgrund ihrer kleinen Molekularstruktur in das Gewebe gelangen. Auf diesem Weg beeinflussen sie den gesamten Organismus und können die jeweilige Übung um ein vielfaches verstärken.

Wir nutzen also die Kraft der Natur um wieder in unsere eigene Kraft zu finden und um dem herkömmlichen Faszien Training eine besondere Note und eine höher wirksame Qualität zu geben.

Der Einsatz von Phytowirkstoffen schafft eine bereichernde Synergie und ein Alleinstellungsmerkmal im Segment Faszien Training.


Laut Faszien-Forscher
sind wir immer so alt,
wie der Zustand unserer Faszien ist
– wer jung bleiben möchte,
sollte sein inneres Netzwerk kräftigen!


Nutzen, Aufbau und Kosten der Ausbildung

Nutzen als zertifizierte/r PFT - Phyto Faszien TrainerIn

Der/die zertifizierte Phyto Faszien TrainerIn kennt die Grundlagen in Wirkung und Auswahl unterschiedlicher Faszien Trainingsmethoden und themenbezogener Phytowirkstoffe, sowie die wichtigsten Funktionen der Faszien und deren Auswirkungen aus osteopathischer Sicht.

Er/sie ist in der Lage, ein bedarfsgerechtes Faszien Training unter ganzheitlichen Gesichtspunkten durchzuführen, welches sich in den Alltag integrieren lässt.

Er/sie kann Menschen darin unterstützen, ein Mehr an Beweglichkeit, Lebensqualität, Lebendigkeit und schönem Körpergefühl zu vermitteln.

Aufbau der Ausbildung

Damit alle Menschen ihren speziellen Zugang zum täglichen und leicht integrierbaren Faszien Training finden, bieten wir in unserer Ausbildung eine Auswahl an vielseitigen Möglichkeiten und unterschiedlichen Zugängen an.

Im theoretischen Teil werden die Grundlagen zur Anatomie, Physiologie und Bedeutung der Faszien vermittelt und die faszialen Zusammenhänge zwischen einer natürlichen physiologischen Körperhaltung und möglichen Fehlhaltungen aufgezeigt.

Der Schwerpunkt der Ausbildung wird auf die praktische Umsetzung gelegt!

Im Mittelpunkt stehen Übungen zur Stärkung der Faszien und myofaszialen Ketten, um so ihre Funktion zu verbessern, schmerzhafte Bewegungseinschränkungen zu lösen und zu einer besseren Lebensqualität und spürbaren Lebendigkeit zurück zu finden. Im Vergleich zum „normalen Dehnen“ geht es bei den Myofaszialen Dehntechniken vor allem auch um den geistigen Mitvollzug und das bewusste Wahrnehmen und Nachfühlen der Bewegung.

Der Einsatz von Phytowirkstoffen schafft eine bereichernde Synergie und ein Alleinstellungsmerkmal im Segment Faszien Training.

Die Trainingseinheiten sind so aufgebaut, dass der Körper schrittweise und systematisch, ausgehend von einfachen und vorbereitenden Übungen, auf die fortgeschrittenen und schwierigeren Positionen vorbereitet wird. Am Beginn und am Ende jeder Übungsstunde sowie zwischen den einzelnen Übungen werden Entspannungsphasen eingehalten.

Folgende Techniken werden vorgestellt:                

Self Myofascial Release (Faszien Rollen & Bällen)
Myofascial Stretching (ganzheitliches Dehnen)
Flows (Bewegungsverbindungen)
Rebound Elasticity  (Elastische Bewegungen)
Fluid Refinement (Körperwahrnehmung)
Faszial Power

Kosten und Voraussetzungen

Um das Zertifikat „Phyto Faszien TrainerIn“ zu erhalten sind folgende Kriterien zu erfüllen:

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Absolvierung aller drei Module mit 80% Anwesenheit
  • Erstellung eines Stundenbildes
    Dieses soll 2 Wochen vor dem Modul „Abschluss“ an WANDASHI – Schule der Lebendigkeit übermittelt werden. Diese Aufgabe wird im Modul 1 detailliert kommuniziert – es soll eine eigenständige Einheit entwickelt werden, welche schriftlich festgehalten und zum Abschluss präsentiert und reflektiert wird. Dies hat den Vorteil mit Abschluss bereits eine ganz persönliche Trainings-Einheit im Angebot zu haben, welche durch die erfahrenen TrainerInnen reflektiert und somit gemeinsam optimiert wird.
  • Präsentation und Supervision des Stundenbildes (im Modul 4)
  • Positive schriftliche und mündliche Prüfung
  • Beglichene Ausbildungskosten

Die Kosten für die komplette Ausbildung mit insgesamt 4 Modulen und 56 Unterrichtseinheiten betragen € 1.379,- inkl. MwSt. 

Bei Buchung und Bezahlung der kompletten Ausbildung bis 15. Dezember 2017 werden 10% Rabatt abgezogen. Die Kosten betragen in diesem Fall € 1.241,- inkl. MwSt.

Ratenzahlung möglich. Die Gesamtkosten können so aufgeteilt werden, dass die einzelnen Module  jeweils drei Wochen vor Beginn bezahlt werden.


Inhalt der Ausbildung

MODUL 1 – BASISMODUL

Theoretisches Wissen und Stabilisierung in der Thematik

  • Ganzheitliche Bedeutung der Faszien aus osteopathischer Sicht
  • Basiswissen anatomische und physiologische Grundlagen
  • Einfluss der Beweglichkeit von Strukturen und Gewebe auf das körperliche und seelische Wohlbefinden – Bewegungseinschränkungen aufspüren und lösen
  • Auswirkung der „Speicherplatte“ Faszien auf unser Gehirn
  • Blockierende Einflüsse aus dem Schmerzgedächtnis erkennen und lösen

  • Die wichtige Rolle der Faszien für das Training und den Alltag
  • Die Faszien als Sinnesorgan
  • Körperwahrnehmung
  • Funktion formt die Struktur
  • Die Bedeutung der Faszien bei der Problematik Rückenschmerz
  • Die Bedeutung der Faszien bei der Körperhaltung
  • Versorgung ist alles – Das Faszien Training

  • Grundlagenkenntnis Phyto- und Aromatherapie & Qualitätsstandards
  • Wege in den Körper – Eigenschaft und biochemische Funktion von ätherischen Ölen
  • Einwirken auf gespeicherte Verletzungen /Schmerzgedächtnis
  • Wirkungsweisen und  Auswahl unterschiedlicher Pflanzenessenzen zu unterschiedlichen Thematiken

Dauer:
2 Tage/jeweils von 9.00-17.00 Uhr

TrainerInnen:
Christoph Maharo Hanisch, Eva Ratzenböck, Jürgen Wandaller

MODUL 2 – FUNCTIONAL MYOFASCIAL TRAINING

Das Functional Myofascial Training (FMT) führt verschiedene Interessen zusammen und vermittelt qualitativ hochwertig eine Kombination aus Therapie und Training. Die Ausrichtung auf einzelne Muskelketten mit ihren isolierten Fähigkeiten oder Thematiken wird auf ein globales System erweitert, d.h. mit speziellen Trainings- und Therapieansätzen werden die gesamten Fasern neu ausgerichtet und besser versorgt. Schon nach wenigen Minuten Myofascial Training wird man schnell bemerken, dass man – je nachdem wohin man seinen Fokus legt – beweglicher, leistungsfähiger oder schmerzfrei wird. Eine spürbar schnelle Möglichkeit der Eigenbehandlung.


Self-Myofascial Compression Technique

  • Grundlagen und Anwendung myofaszialer Kompressionstechniken
  • Gegenseitiges Coaching der verschiedenen Kompressionstechniken

Self-Myofascial Release Training

  • Myofascial Stretching (ganzheitliches Dehnen)
  • Gegenseitiges Coaching der verschiedenen Trainingsformen
  • Individuelle Anwendung für spezifische Kundenbedürfnisse

Unterstützende und verstärkende ätherische Öle und Phytowirkstoffe
Vertieftes Wissen über Auswahlkriterien und Funktion im Körper:

  • zur verstärkenden Wirkung des MFT
  • zur Unterstützung bei der Auflösung unterschiedlicher körperlicher Thematiken

Dauer:
2 Tage/jeweils von 9.00-17.00 Uhr

Trainer:
Max Mittermayr, Jürgen Wandaller

MODUL 3 – VIELFÄLTIGE & IND. UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN

In diesem Modul erlernt man unterschiedliche Arten des Trainings, das ermöglicht es aus dieser Vielfalt an Möglichkeiten, den bevorzugten persönlichen Zugang zur Trainingsumsetzung zu erkennen. Vertiefendes Wissen über die Aufgaben der Faszien und Auswirkungen des Trainings sind ebenso Part wie viele praktische Übungen.

Vorstellung verschiedener Techniken in der Praxis

  • Praktische Umsetzung des Faszien Trainings ausgerichtet an den anatomischen Zuglinien und myofaszialen Meridianen
  • Faszien-Rollen
  • Faszien-Stretching
  • Flows (das Arbeiten in Bewegungsverbindungen)
  • Elastische Bewegung
  • Renaissance des Schwingens und Federns

Versorgung ist alles

  • Fascial Power
    Faszien stellen ein ausgefeiltes Kommunikationssystem dar. Sie halten zusammen, verbinden Muskeln mit Nachbarmuskeln, verbinden das aktive Bewegungssystem mit dem passiven Bewegungsapparat oder auch mit den inneren Organen.
  • Sensorisches Verfeinern/Körperwahrnehmung
    In den Faszien liegt die Mehrzahl aller Rezeptoren des vielfältigen Nervensystems. Faszien spielen eine wesentliche Rolle bei der Propriozeption und reagieren auf verschiedene Arten von Stimulation mit An- oder Entspannung.

Die bedeutende Rolle der Faszien bei Rückenbeschwerden


Das Faszien Gruppentraining Faszienpilates 


Gestaltung von Stundenbildern


Unterstützende und verstärkende Öle und Phytowirkstoffe

  • Bedeutung und Funktion Zellgedächtnis und Schwingungslehre
  • Einfluss ätherischer Öle auf das Zellgedächtnis, Körperenergie und Emotionen

Dauer:
2 Tage/jeweils von 9.00-17.00 Uhr

TrainerInnen:
Eva Ratzenböck, Jürgen Wandaller

MODUL 4 – ABSCHLUSS

Schriftliche und mündliche Prüfung

  • Bewertung und Supervision des Stundenbildes
  • Zertifikatsübergabe

Dauer:
1 Tag/von 9.00-17.00 Uhr

TrainerInnen:
Eva Ratzenböck, Jürgen Wandaller, Max Mittermayr


Zu den Terminen & Anmeldung

Egal ob Du privat oder beruflich am Faszien Training interessiert bist, diese Ausbildung wird Dir einen Einblick in die faszinierende Welt der Faszien geben und Dir zeigen wie Du das Erlernte unmittelbar
in die Praxis (ob privat oder beruflich) umsetzen kannst.


Übernachtungsmöglichkeiten (bitte selbstständig buchen)

Gasthof & Hotel
Zum Grünen Wald
Prager Bundesstr. 12, 4209 Engerwitzdorf
www.wolfsegger.at
+43(0)7235 50400

Gasthaus Pension Ernst (3km nach St. Martin)
Unterkühl 4, 4114 Neuhaus/Donau
www.gasthof-ernst.at
+43(0)7232/2919